Blog

Linsensuppe - Hundefotografie: Mein Blog über Hundefotografie und ähnliche Themen

20

Aug 2012

Interview: La Imposta Fotografie

in Blog, Interviews / Keine Kommentare

Ich möchte euch heute einen Fotografen aus Weimar vorstellen, der mir besonders durch seine sehr lebhaften Hochzeitsbilder aufgefallen ist. Bekannt ist er unter dem Namen „la imposta“. Hier das Interview und ein paar Arbeiten:

Hallo, schön, dass du dir Zeit nimmst und meine Fragen beantworten magst. Erstmal eine Frage der Höflichkeit: Wie geht es dir?

Mir geht es sehr gut, danke der Nachfrage.

Die meisten Fotografen haben sich auf eine Sparte spezialisiert. Du scheinst dies aber nicht zu tun. Warum nicht?

Nun so kann man das nicht sagen, ich habe im Prinzip zwei Bereiche auf die ich mich spezialisiert habe. Zum einen meine große Liebe die Hochzeitsfotografie und zum anderen den Bereich „People und Portrait“.

In der Hochzeitsfotografie liebe ich einfach die Echtheit, die realen Emotionen und Gefühle, welche zum Ausdruck kommen. Im Bereich People und Portrait suche ich den absoluten Kontrast zur Hochzeitsfotografie. Ich erschaffe mir künstliche Szenarien und erschaffe mir eine eigene Welt, wenn man es so nehmen möchte :)

In deinen Fotos, besonders bei den Composings, steckt sehr viel Bearbeitung. Woher hast du dein Know-How?

Learning by doing! ;) Nee nee! Während andere Leute nachts feiern gegangen sind, habe ich mir die Nächte mit Tutorials und zahlreichen Büchern um die Ohren geschlagen. Das Arbeiten mit Photoshop mache ich bereits seit fünf Jahren, fotografieren an sich tue ich erst seit 3 Jahren.

Hast du das Fotografieren richtig gelernt, oder bist du ein Quereinsteiger? Wenn ja, was hast du vorher gemacht?

Ich bin gelernter Einzelhandelskaufmann und irgendwann zwischen Kisten und Obstregal, fragte ich mich…“soll es das schon gewesen sein???…“. Ich steckte all meine Zeit, Kraft und auch Geld in meinen Traum…die Fotografie und schließlich meinte es wohl jemand gut mit mir und meine Vorstellungen und Wünsche wurden immer greifbarer. Seit einem Jahr betreibe ich nun die Fotografie als Selbstständiger und bin dankbar für jede Minute die ich meinen Traum leben darf.

Hast du irgendwelche Vorbilder bzw Fotografen, an denen du dich orientierst?

Natürlich habe ich Vorbilder in den verschiedenen Sparten. Zum einem Calvin Hollywood und des weiteren Ondro.

Rückblickend auf 2012, was war fotografisch für dich das interessanteste Shooting, was du so schnell nicht vergessen wirst?

Ein Hochzeitsshooting bei strömenden Regen auf der Insel Rügen…mit einem Paar welches trotz des Wetters unheimlich glücklich und euphorisch war und sich am Ende in die Fluten Stürzte…samt Hochzeitsoutfit. Ja genau das war definitiv „Wooooohoooooo“

Auf welches Projekt in der Zukunft freust du dich besonderns?

Da gibt es nichts spezielles, ich freue mich immer auf meine Aufträge und die freien Arbeiten.

Hast du ein Lieblingsbild von dir, wenn ja, welches?

Schwer zu sagen, weil ich ein sehr selbstkritischer Mensch bin. meine aktuellen Bilder sind immer so lange meine Lieblingsbilder bis wieder neue kommen :D.

Was denkst du über linsensuppe?

Schmeckt gut :DNein im Ernst, man kennt sich noch nicht sehr lang, aber im Grunde kann man viele Gemeinsamkeiten feststellen…man sagt offen was man denkt und die Vorstellungen für das Kommende sind sich sehr ähnlich.

Abschließende Worte, Grüße, Danksagungen etc?

Ich grüße alle die mich kennen :D. Und bedanken möchte ich mich natürlich bei all denen, die mich in der Vergangenheit und auch jetzt so unterstützt haben, seien es Freunde und Familie, Facbook-Liker ;) oder einfach nur Menschen die still und leise meinen Blog etc. verfolgen.

Seine Webseite: www.laimposta.de

Seine Fanpage: https://www.facebook.com/laimpostaFotografie

Marilyn-Mongo-1-rollergirl-by-laimposta-webcb0_2346_klein-WEBboy-logo-60013-8002-logo-10001-web1-b

Wo willst du diesen Beitrag teilen?

Vielen Dank fürs Teilen!
Ähnliche Posts
Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar